Was ist der Unterschied zwischen einer Fotoreise und einem Fotoworkshop?

Fotoreise
Auf einer Fotoreise geniessen Sie die vielen guten Möglichkeiten,
tolle Motive mit genügend Zeit zu fotografieren.
Wir gehen mit Musse ans Fotografieren heran.
Es kann auch mal sein, dass wir in kurzer Zeit sehr viele Bilder machen,
da es die Situation von uns verlangt.
Wichtig: eine Fotoreise ist kein Fotokurs und schon gar nicht ein fotografischer Grundkurs!
Als Teilnehmer einer Fotoreise kennen Sie die Funktionen von Blende, Verschlusszeit, ISO, usw.
Sie kennen Ihre Kamera soweit, dass Sie von uns gegebene Einstellungen machen können.
Klar helfen wir dabei.
Wenn Sie aber die Kamera am Vorabend der Reise frisch von einem Freund erhalten haben,
dann wird es für Sie möglicherweise schwierig, das Optimum heraus zu holen.
Auf einer Fotoreise erhalten Sie vom Fotoreiseleiter diverse Tipps.
Mit den Tipps und ein paar Tricks können Sie Ihre Bilder evt. verbessern.
Wir machen keine Bildbesprechung am Abend oder sonst auf der Reise. Sie erhalten Tipps und Ideen
gleich beim Fotografieren vor Ort. Wir schauen auch mal bei Ihnen durch den Sucher oder eben aufs
Display, aber bitte nicht bei jedem Foto...
Klar, wenn Sie Fragen haben, dann geben wir Ihnen gerne Tipps und zeigen Ihnen auch mal,
wie wir es machen würden. Aber auch da gilt: sie setzen Ihre Ideen selber um.
Auf einer Fotoreise wollen wir Ihnen von den schönsten und interessantesten Plätzen der Erde zeigen.
Wir wollen Ihnen Naturschönheiten in der Landschaft, Phänomene und Teile der Natur zeigen.


Wen möchten wir mit einer Fotoreise ansprechen?
Ambitionierte Hobbyfotografen
Sie bringen fotografische Grundkenntnisse mit
Sie haben Freude und Spass am Fotografieren
Wir geben Ihnen viel Zeit fürs Fotografieren
Fachsimpeln gehört natürlich auch mal dazu
Austausch von Tipps und Tricks
Normalerweise sind unsere Fotoreisen körperlich nicht anstrengend. Wenn doch,
dann ist das in der Ausschreibung der betreffenden Reise speziell vermerkt.


Was kann man nicht erwarten?
Eine Fotoreise ist kein fotografischer Grundkurs!
Oder dass der Fotoreiseleiter immer neben einem Gast steht und alles und jedes kommentiert.
Man kennt die Zusammenhänge von Blende, Verschlusszeit, ISO, usw. ...
Man kennt seine Kamera soweit, dass man damit bereits Fotoerfahrung gemacht hat.
Wir zeigen auch gerne diverse Einstellungen im Menue der Kamera.
Oft sind solche Einstellungen sehr hilfreich oder nützlich, in dem sie
die Handhabung der Kamera vereinfachen oder erleichtern.


Fotografiert der Fotoreiseleiter auch auf der Reise?
Ja! Und zwar auch bewusst! Bei diversen Einstellungen ist es immer wieder
von Vorteil, auch mal beim Fotoreiseleiter durch den Sucher zu schauen
oder das Bild auf seinem Display zu betrachten. Sie möchten sich ja auch verbessern
und nebst vielen tollen Bildern auch das eine oder andere dazulernen.
Der Fotoreiseleiter schaut auch gerne mal bei Ihnen mal durch den Sucher und gibt
Ihnen dann eine Kritik, aber wie bereits gesagt, nicht zu jedem Bild...
Der Fotoreiseleiter zeigt an einer Stelle, wie man dort ein gutes Bild machen kann,
wie er an das Bild heran geht, es entstehen lässt, komponiert und welche Hilfsmittel
oder Einstellungen er dazu verwendet.
Natürlich sind immer auch verschiedene Möglichkeiten gegeben.
__________________________________________________________________


Ein Fotoworkshop ist in der Regel eine Schulung und somit auch Arbeit für den Teilnehmer!
Der Workshop muss nicht in einem Lokal stattfinden, wo er schulmässig durchgeführt würde.
Unsere Fotoworkshops werden nicht im Theorieraum, sondern aktiv im Feld durchgeführt.
"Lerning by doing" und vor allem im Austausch und Gespräch zwischen Teilnehmer und Workshopleiter.

Mit praktischen Anweisungen des Workshopleiters soll das Ziel des Workshops erreicht werden.
Wichtig dabei sind auch Fragen seitens der Teilnehmer, da nicht jeder das gleiche
Mass an Erfahrung mitbringt.

Ein Fotoworkshop besteht meistens aus den folgenden Teilen:

Theorieteil (Bildgestaltung und fototechnische Handhabung im Feld)
Aufgabenstellung (in der Ausschreibung des FWS)
Durchführung
Kontrolle (am Display)
Evt. Bildbesprechung (direkt am Display)
Evt. nochmalige Durchführung / üben



 

Visitor counter, Heat Map, Conversion tracking, Search Rank